9 Eckpfeiler der Infektionsprävention für Einrichtungen außerhalb des Gesundheitswesens

6 corner stones blog hero banner 6 corner stones blog hero banner
Dr. Claire Khosravi PHD
EU IP & PC Application and Technical Team Lead Diversey Europe
Jan 19, 2021

Ein Ausbruch kann jederzeit auftreten und wird selten erwartet. Es gibt jedoch vieles, was jede Einrichtung tun kann, um im Voraus zu planen, was sie benötigen könnte und wie sie reagieren wird. Die Vorbereitung beseitigt die Unsicherheit zu einem kritischen Zeitpunkt und stellt sicher, dass die Einrichtung schnell und effektiv reagieren kann. Dieser Artikel bietet eine Checkliste, die Ihnen hilft, im Falle eines Ausbruchs zu reagieren.

  1. Vorbereitung/Risikobewertung: Die besten Programme zur Infektionsprävention werden vor einer Krise entwickelt. Es ist entscheidend, ein Team aufzubauen, das sich regelmäßig trifft und befugt ist, Entscheidungen für die Einrichtung zu treffen. Dieses Team identifiziert potenzielle Lücken in der Art und Weise, wie die Einrichtung auf bestimmte Herausforderungen reagieren würde, z. B. auf einen Ausbruch von Influenza, Ebola oder MERS. Mit COVID-19 hat Diversey zum Beispiel eine umfassende Wissensdatenbank erstellt, die vollgepackt ist mit nützlichen Informationen, die Einrichtungen nutzen können, um Präventivmaßnahmen und verbesserte Hygienerichtlinien vorzubereiten und umzusetzen. Nach Abschluss der Risikobewertung sollte das Team Empfehlungen für die Einrichtung aussprechen. Diese könnten zum Beispiel das Hinzufügen von mehr Handwaschstationen oder eine größere Lagerkapazität für eventuell benötigte Materialien zur Infektionsprävention beinhalten. Änderungen wie diese brauchen Zeit, weshalb es immer am besten ist, lange vor einem möglichen Ausbruch zu planen. Zu den Empfehlungen des Teams kann auch die Sicherstellung eines ausreichenden Vorrats an Artikeln wie Desinfektionsmitteln, Desinfektionstüchern, Handhygieneprodukten, Kosmetiktüchern, Toilettenpapier und zusätzlichen Abfallbehältern für den Fall eines Ausbruchs gehören.

 

  1. Impfungen: Die Bereitstellung und/oder Forderung von Impfungen für Mitarbeiter, wo immer möglich, hilft, das Personal zu schützen und die Übertragung von Krankheitserregern auf Gäste/Kunden zu verhindern. In vielen Ländern verlangen Einrichtungen des Gesundheitswesens von ihren Mitarbeitern beispielsweise eine jährliche Grippeimpfung. Wir fördern dies auch in anderen Bereichen, wo dies möglich ist.

 

  1. Kommunikationsmaterialien: Schilder und andere Kommunikationsmaterialien sind unerlässlich, wenn eine Einrichtung möchte, dass ihre Kunden/Gäste bestimmte Verhaltensweisen wie Händewaschen oder die Verwendung von Handdesinfektionsmitteln durchführen. Ein gutes Design hilft der Einrichtung, ein hohes Maß an Compliance aufrechtzuerhalten, Vertrauen einzuflößen und ihren Ruf zu verbessern.

 

  1. Vorratshaltung: Sollte es zu einem Ausbruch kommen oder ein neuer Krankheitserreger auftauchen, kann die Einrichtung viel schneller reagieren, wenn sie im Voraus weiß, welche Vorräte benötigt werden und welche Vorlaufzeiten sie hat. Zu den zu berücksichtigenden Artikeln gehören Reinigungsmittel, Desinfektionsmittel, Handhygieneprodukte, Einwegtücher, Papiertücher, Abfallsäcke und -behälter, Toilettenpapier, Wasser in Flaschen, Handschuhe, Kittel, Masken und so weiter. Bei der Planung sollte nicht nur berücksichtigt werden, welche Artikel benötigt werden, sondern auch, wie viel und wann bestellt werden muss, um die Kontinuität der Versorgung sicherzustellen. Es kann auch sinnvoll sein, zusätzliche Abfallsammlungen einzuplanen, um mit erhöhten Mengen fertig zu werden.

 

  1. Händehygiene: Häufige Händehygiene ist die einfachste und kosteneffektivste Methode, um die Verbreitung von Krankheitserregern zu verhindern. Studien im Gesundheitswesen zeigen, dass der Zugang zur Händehygiene der beste Prädiktor dafür ist, ob die Menschen sie häufig durchführen werden. Das Waschen mit Wasser und Seife ist wirksam bei der Entfernung von Viren und anderen Krankheitserregern. Wenn zusätzliche Produkte wie antimikrobielle Handcremes oder -gels verwendet werden, muss sichergestellt werden, dass sie die relevanten Standards erfüllen und gegen bedenkliche Krankheitserreger wirksam sind. Zum Beispiel ist SARS-CoV-2, das Virus, das COVID-19 verursacht, ein umhülltes Virus. Dieser Virustyp ist im Allgemeinen leicht abzutöten. Handhygieneprodukte, die der internationalen Viruzidie-Norm EN 14476 entsprechen (entweder vollständig viruzid oder wirksam gegen Vaccinia-Viren), sind wirksam gegen behüllte Viren.
Smart Handwashing System Diversey
  1. Oberflächenreiniger/Desinfektionsmittel: Saubere Hände helfen nicht, die Ausbreitung von Infektionen zu verhindern, wenn sie anschließend eine schmutzige oder kontaminierte Oberfläche berühren. Daher ist es wichtig, Oberflächen regelmäßig mit geeigneten Produkten, Desinfektionsmitteln und Hilfsmitteln (z. B. Tüchern, Sprühflaschen usw.) als Teil einer festgelegten täglichen Routine zu reinigen. Im Falle eines Ausbruchs oder eines neuen bedenklichen Erregers kann es erforderlich sein, die Produkte zu wechseln oder die Häufigkeit der Reinigung zu erhöhen. Desinfektionsmittel, die die Anforderungen der EN 14476 erfüllen (entweder voll viruzid oder begrenzt viruzid oder wirksam gegen Vaccinia-Viren), sind z. B. wirksam gegen behüllte Viren wie SARS-CoV-2.

 

  1. Reinigungspraktiken, Standards und Zeitpläne

Alle Einrichtungen sollten über Standard-Reinigungspraktiken verfügen, die folgende Details enthalten sollten:

  • Zu verwendende Reinigungsmethoden.
  • Zu reinigende/desinfizierende Oberflächen oder Geräte.
  • Wie stark die Reinigungshäufigkeit im Falle eines Ausbruchs oder des Auftretens eines neuen Krankheitserregers erhöht oder anderweitig verändert wird.
  • Checklisten und andere Arbeitsmanagement-Tools, die im Voraus vorbereitet werden, um bei Bedarf eine verstärkte Reinigung einzuführen. Das Ziel ist es, sicherzustellen, dass es keine Frage ist, was zu tun ist - sondern nur, wann damit begonnen werden soll.

Die Reinigung sollte Standardempfehlungen enthalten, wie z. B.:

  • Halten Sie einen konstanten Fluss in einem Raum aufrecht, um eine Kontamination der gereinigten Oberflächen zu vermeiden.
  • Führen Sie vor und nach der Reinigung eines Raums Handhygiene durch.
  • Verwenden Sie persönliche Schutzausrüstung, um das Personal vor den verwendeten Produkten (falls zutreffend) und möglichen Krankheitserregern in der Umgebung zu schützen.
  • Reinigen Sie, wenn möglich, von oben nach unten.
  • Reinigen Sie, wenn möglich, von trocken nach feucht.
  • Reinigen Sie von der saubersten zur schmutzigsten Stelle, um das Risiko einer Kontamination hygienischerer Oberflächen zu minimieren.

 

  1. Persönliche Schutzausrüstung: Abhängig von den Krankheitserregern benötigen die Mitarbeiter möglicherweise Handschuhe, Kittel, Masken und Augenschutz. Wie bei anderen Teilen des Plans der Einrichtung sollte jede erforderliche PSA im Voraus festgelegt werden, damit es keine Fragen oder Verzögerungen gibt, wenn sie benötigt wird. Das Personal muss in der Verwendung der PSA geschult werden, einschließlich der korrekten Art und Weise, sie anzulegen und abzulegen. Die Mitarbeiter sollten auch wissen, dass sie vor und nach der Verwendung von PSA eine effektive Handhygiene durchführen müssen.

 

  1. Überwachung der Einhaltung: Viele Einrichtungen des Gesundheitswesens verfügen über gut durchdachte Programme zur Überwachung der Einhaltung von Handhygiene, Oberflächenreinigung und PSA-Nutzung. Das bedeutet, dass sie in der Lage sind, sich nicht nur für das Vorhandensein der richtigen Richtlinien verantwortlich zu machen, sondern auch für deren Einhaltung. Einrichtungen außerhalb des Gesundheitswesens sollten überlegen, ob ein ähnlicher Ansatz zur Überwachung der Einhaltung der Richtlinien sicherstellt, dass das Personal die erwarteten Leistungen erbringt, um sich selbst und die Menschen in seiner Umgebung zu schützen.

Diversey hat eine umfassende Wissensdatenbank mit dem Titel "Enhanced Cleaning and Disinfection During and Post-COVID-19" erstellt. Diese umfangreiche Bibliothek enthält Informationen über das Virus und die Prozesse und Produkte, die gegen das Virus wirksam sein werden. Sie soll Einrichtungen bei der Planung ihrer Reinigungsarbeiten helfen, um sicherere, sauberere und gesündere Umgebungen zu schaffen, während sie ihren Betrieb fortsetzen oder nach einer Schließung wieder öffnen. 

 

Der Inhalt dieses Artikels ist für Europa gültig. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre lokale Diversey-Vertretung